Archiv

2014

Die Firmen PUMA SE sowie Mobile Teacher GmbH sind neue Mitglieder im Unternehmenspartnernetzwerk der GJU.

Insbesondere die Fachbereiche Design, Computer Science, Management und Logistik werden von dieser Zusammenarbeit profitieren können. Weitere Informationen zum Thema Unternehmenspartnerschaften können bei Frau Katrin Bombitzki, Corporate Relations Manager der GJU, eingeholt werden.

Amman/Magdeburg 05. September 2014

Für die German Jordanian University (GJU) Sommerkurse in Amman sind Anfang September wieder 60 Praktikanten aus Deutschland an die GJU in Amman gekommen. Gemeinsam mit den Deutschlehrern des Sprachenzentrums werden sie den ganzen Monat Intensivkurse für Deutschanfänger anbieten, um diese auf die Herausforderungen des Studiums an der GJU vorzubereiten.

Neuer Partner im Unternehmenspartnernetzwerk der GJU: Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V.

Das Institut IUTA ist ̎eines der größten verfahrenstechnischen Institute Deutschlands im Bereich der Energie- und Umwelttechnik.

Vom 13. März bis 17. März waren einige Vertreter der Hochschule Magdeburg-Stendal zu Besuch an der GJU.

Diese Delegationsreise galt als Fortführung des Austauschs, der 2008 durch die jordanische Delegation in Deutschland begann. Die Delegation bestand aus

Moreno+Seidler Architekturbüro GbR in Hildesheim ist neuer Industriepartner der German Jordanian University. Gegründet wurde das Büro 1997. Besonders ist vor allem die bestehende Internationalität des Architekturbüros. In einem Team, bestehend aus einer Spanierin (Frau Moreno Pérez), einem Spanier, einer Italienerin, einem Schweden und einem Deutschen (Thomas Seidler) werden Projekte bearbeitet.

Mit dieser Partnerschaft vergrößert die GJU ihr bestehendes Netzwerk an Unternehmenspartnerschaften. Für das Architekturbüro Moreno+Seidler ist diese Kooperation eine Möglichkeit zur Ausweitung der Geschäftsbeziehung in die arabische Welt. Einen ersten Eindruck vom kulturellen Jordanien kann das Team von Moreno+Seidler über die Praktikumsbeschäftigung eines jordanischen Studierenden bekommen. Denn ab sofort und für das nächste Semester haben qualifizierte Architektur-Studierende der GJU die Möglichkeit Ihr 20. wöchiges Praktikum im Unternehmen  zu absolvieren.

Dipl.-Ing. Architekt Thomas Seidler äußert: „Ich freue mich über eine Zusammenarbeit mit der GJU und einige Bewerbungen sind schon von GJU Studierenden bei uns eingegangen." Bislang hätten sie sich noch für keine Studierenden entscheiden können. Von Vorteil zu diesem Praktikum wären Kenntnisse zur Software Archicad.
Wir freuen uns auf eine gute Partnerschaft und begrüßen Moreno+Seidler Architekten GbR in unserem Netzwerk. Zur Stärkung der Internationalität im Bereich der GJU Unternehmenspartnerschaften ist das Architekturbüro ein Zugewinn im Netzwerk der GJU.