Die German Jordanian University GJU feiert in diesem Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum. Unter dem Motto „authentisch und divers“ waren wir, das GJU-Projektbüro, auf der Suche nach Botschaften der GJU-Partnerhochschulen, der GJU-Unternehmenspartner und der GJU-Absolvent*innen, die im Alumni-Ambassadors-Programm des Projektbüros engagiert sind. Da dieses Jahr durch die Corona-Beschränkungen jedoch unter besonders schwierigen Vorzeichen steht und somit der persönliche Kontakt mit unseren Partnern zumeist nicht möglich ist, haben wir uns anlässlich des Jubiläums entschieden, eine Videoreihe ins Leben zu rufen. Unsere Partner haben dafür in Eigenregie kurze, diverse und vor allem authentische Videobotschaften erstellt.

Entstanden ist so ein bunter Mix aus vielfältigen und einzigartigen Videos. Mit diesen Videobotschaften sollen der Erfolg, die Größe und die Bandbreite der binationalen Hochschule und des transnationalen Bildungsprojektes TNB aufgezeigt werden. Wir sind beeindruckt von den Ideen und den tollen Botschaften und freuen uns sehr über das Engagement unserer Partner. Ein herzlicher Dank an alle für die gute Zusammenarbeit!

Die Videosequenzen sind ab sofort an dieser Stelle zu sehen. Im zweiwöchigen Rhythmus wird jeweils ein neuer zusätzlicher Beitrag veröffentlicht. Insgesamt wird die Reihe mindestens 15 Videobotschaften umfassen. Also - reinschauen lohnt sich!

Partnerhochschule HfWU Nürtingen-Geislingen

Die HfWU Nürtingen-Geislingen ist seit dem Jahr 2015 ein starker Kooperationspartner der GJU. Ein aktiver Studierendenaustauch, insbesondere in den Fachbereichen Architektur, Umweltingenieurwesen und Betriebswirtschaft, sowie ein starkes Interesse bei den Incomings der HfWU prägen die gute Zusammenarbeit. Neben einem aktiven Flying-Faculty-Austausch gab es z.B. auch einen Delegationsbesuch der HfWU mit der IO-Leiterin Jutta Schnell an der GJU. Im Jahr 2018 fand an der HfWU Nürtingen-Geislingen zudem das Netzwerktreffen der School of Management and Logistic Sciences (SMLS) statt. Wir hoffen, dass im Rahmen von gemeinsamen Studierendenprojekten bald wieder mehr Treffen und Kooperationen vor Ort stattfinden können. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Projekte und sagen Danke HfWU Nürtingen-Geislingen!

Partnerhochschule DHBW Villingen-Schwenningen

Mit der DHBW Villingen-Schwenningen hat die GJU seit dem Jahr 2015 ein Kooperationsabkommen zum Studierendenaustausch geschlossen. Aus den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Logistik und Maschinenbau gingen die meisten Studierenden an die DHBW. Neu ist der Austausch im Dualen Studium, da die GJU seit 2018 einen Dual Study Track anbietet. Somit können Dual-Studierende der GJU im Rahmen ihres Deutschlandjahres an der DHBW Villingen-Schwenningen studieren. Die DHBW-Stiftung unterstützt zudem Kurzzeitaufenthalte für die Mobilität von Dozierenden und das Baden-Württemberg-Stipendium macht die DHBW für GJU-Studierende zusätzlich attraktiv. Wir freuen uns darauf, diese vertrauensvolle Zusammenarbeit in den kommenden Jahren weiter zu intensivieren und hoffen, dass der bilaterale Austausch weiter verstärkt werden kann. Wir sagen Danke DHBW Villingen-Schwenningen!

GJU-Alumni Aseel Al-Nasser

Das dreisprachige Video (Arabisch, Englisch, Deutsch) der engagierten Alumna Aseel Al-Nasser spiegelt hervorragend den multikulturellen Werdegang der ehemaligen Bachelorstudierenden des Studienganges Biomedizintechnik der GJU wider. Aseel Al-Nasser hat sich nicht nur den Herausforderungen des Deutschlandjahres gestellt, an der Technischen Hochschule Lübeck studiert und das Praktikum im Helmholtz-Institut für Biomedizinische Technik absolviert, sondern hat ebenso Ihre praxisorientierte Abschlussarbeit in Zusammenarbeit mit einem internationalen Unternehmen verfasst, um Ihr Bachelorstudium erfolgreich abzuschließen. Im Anschluss daran hat sie sich entschieden, auch ihr Masterstudium an der HS Furtwangen im Schwarzwald abzulegen. Aktuell unterstützt Aseel Al-Nasser die GJU-Studierenden bei Bewerbungschecks und der Praktikumssuche in Deutschland. Wir bedanken uns herzlich für das Engagement und wünschen weiterhin alles Gute!

Partnerhochschule TH Aschaffenburg

Die TH Aschaffenburg ist seit dem Jahr 2008 eine wichtige Partnerhochschule der GJU. Der aktive Studierendenaustausch, insbesondere mit den Fakultäten SNREM (Erneuerbare Energien und Energiemanagement), SATS (Wirtschaftsingenieurwesen und Mechatronik) und SMLS (International Accounting, Management und Logistik) ist ein bedeutender Baustein der gemeinsamen Kooperation. Zudem besteht eine starke und verlässliche Zusammenarbeit im Bereich Staff Exchange sowie im Bereich des International Office (IO) und des Career Service. Der Leiter des IO Ernst Schulten war als Flying Faculty an der GJU und berät die GJU in Praktikumsangelegenheiten. Aktuell entwickelt er die Projektvorstellung "Karriereworkbook" für die GJU. Wir sind stolz auf diese erfolgreiche Zusammenarbeit und sagen danke TH Aschaffenburg!

Partnerhochschule Osnabrück

Seit dem Jahr 2008 hat die GJU ein Kooperationsabkommen mit der Hochschule Osnabrück. Ein reger Studierendenaustausch findet mit der School of Electrical Engineering and Information Technology (SEEIT) im Bereich Elektrotechnik, Medieninformatik und Technische Informatik sowie mit der School of Applied Technical Sciences (SATS) im Bereich Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Mechatronik statt. Im Dualen Studiengang Engineering Technischer Systeme soll die konkrete Ausgestaltung der Zusammenarbeit in den akademischen Fachnetzen weiter diskutiert werden. Neben der hervorragenden Qualität der Lehre wird insbesondere auch die Lage mitten im Grünen und der architektonische Mix aus Tradition und Moderne von den GJU-Studierenden sehr geschätzt. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit der Hochschule Osnabrück!

GJU-Alumni Ayah Alassali und Abdullah Nsair

Die beiden GJU-Alumni Frau Ayah Alassali und Herr Abdullah Nsair sind im Jahr 2009 als eine der ersten Studierenden nach Deutschland ausgereist, um das Deutschlandjahr zu absolvieren. Seither haben beide Ihre akademischen Karrieren erfolgreich fortgeführt. Als PhD‘s sind sie nun am Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft der TU Hamburg tätig und u.a. für die Betreuung der Pflichtpraktikanten der nachfolgenden GJU-Generationen verantwortlich. Wir sagen herzlichen Dank für die jahrelange Begleitung der GJU und das Engagement im Alumni Ambassador Programm (AAP) der GJU in Deutschland. Alles Gute auch weiterhin!

Partnerhochschule DHBW Mosbach

Die DHBW Mosbach ist seit dem Jahr 2015 Partnerhochschule der GJU und nimmt regelmäßig Studierende aus den Fachbereichen BWL, Logistik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen auf. Zukünftig sollen auch Dual Study Studierende der GJU nach Mosbach gehen können, um dort ihr Studiensemester im gleichen Format zu absolvieren. Prof. Dr.-Ing. Volker Siegismund von der DHBW Mosbach ist Netzwerksprecher im akademischen Fachnetzwerk Energieingenieurwesen und aktives Mitglied bei den jährlich stattfindenden Netzwerktreffen. Die GJU schätzt die Partnerschaft sehr, nicht nur aufgrund des aktiven Studierendenaustausches, sondern auch dank des konstruktiven Feedbacks, welches einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der GJU leistet. Danke DHBW Mosbach!

GJU-Alumni Nour Alshami

Wir bedanken uns herzlich für die Jubiläumsgrüße von Frau Nour Alshami aus Hamburg. Als GJU-Alumni ist sie seit ihrem erfolgreichen Studienabschluss in Deutschland aktiv. Während Ihres Bachelorstudiums im Fachbereich Logistik hat Frau Alshami ihr Deutschlandjahr im WS 2014/15 an der Technischen Hochschule Lübeck absolviert. Im Anschluss absolvierte sie ihr Praktikum im Unternehmen GlaxoSmithKline Biologicals GmbH @ Co. KG und kehrte nach Lübeck zurück, um ihr Masterstudium in Deutschland fortzuführen. Wir wünschen ihr weiterhin viel Erfolg für ihre berufliche Karriere und bedanken uns für ihr Engagement im Alumni Ambassador Programm (AAP) der GJU in Deutschland.

Boehringer Ingelheim International GmbH

Seit 2018 bietet Boehringer Ingelheims digitales Kommunikationsteam opnMe.com Studierenden der German-Jordanian University (GJU) die Möglichkeit, im Rahmen eines sechsmonatigen Praktikums, praktische Fähigkeiten in den Bereichen Design und visuelle Kommunikation zu erlangen und anzuwenden. In dieser Videobotschaft berichtet die Praktikantin Raneem Sawalha über ihre Praktikumserfahrungen. Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der GJU möchte das das opnMe Team herzlich gratulieren. Wir sagen herzlichen Dank unserem Unternehmenspartner Boehringer Ingelheim und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Partnerhochschule Aalen

Die Hochschule Aalen ist unser starker und engagierter Partner, insbesondere im Bereich der Ingenieurswissenschaften und dem Studierendenaustausch mit den Fachbereichen Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Mechatronik. Zudem engagiert sich die Hochschule aktiv im akademischen Fachnetzwerk und im Bereich Digitalisierung der Lehre. Aktuell wird in Zusammenarbeit mit der GJU der Zertifikatskurs Project Smart Qualification mit Teaching Nuggets für Master-Studierende aufgebaut. Wir sagen danke Hochschule Aalen und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

Partnerhochschule Fulda

Die Hochschule Fulda ist unser langjähriger und starker Partner auf verschiedenen Ebenen der Projektzusammenarbeit, z.B. im Rahmen des Programms Flying Faculty oder im Bereich des Studierendenaustauschs. Zudem besteht eine enge Kooperation im Logistik-Bereich. So wird das vom BMBF-geförderte Forschungsprojekt JOINOLOG (Jordan Innovation Center for Logistics) von einem Konsortium unter Führung der Partnerhochschule Fulda (Prof. Dr. Michael Huth) durchgeführt. Ziel von JOINOLOG ist es, ein Innovationscenter für Logistik in Jordanien zu konzipieren und zu entwickeln. Wir sagen herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit!

GJU-Alumni Musa Omari

Der Alumni Musa Omari studierte Communication Engineering (B.Sc.) an der GJU. Während seines Deutschlandjahres war er an der FH Fulda eingeschrieben und absolvierte sein Praktikum beim Unternehmen T-systems International GmbH in Bonn. Nach seinem erfolgreichen Studienabschluss ist er nach Deutschland zurückgekehrt und arbeitet nun als Systemingenieur bei Amazon Robotics in Berlin. Neben seiner unterstützenden Tätigkeit im Alumni-Ambassadors-Programm in Deutschland hat er sich unter anderem auch beim Netzwerktreffen seiner ehemaligen Fakultät SEEIT engagiert. Wir bedanken uns herzlich für den Beitrag von Musa Omari und wünschen ihm für seine Zukunft weiterhin alles Gute.

Partner T Systems Multimedia Solutions GmbH

Die Firma T-Systems Multimedia Solutions GmbH ist bereits seit einigen Jahren aktiver Unternehmenspartner der GJU. Das Unternehmen begleitet Großkonzerne und mittelständische Unternehmen mit Beratungs- und Technikkompetenz bei der digitalen Transformation. Im letzten Praktikumssemester gelang es uns, einen persönlichen Einblick in die Arbeitswelt bei T-Systems zu erhalten. Wir freuen uns, diesen Beitrag teilen zu können und hoffen von weiteren Erfolgsgeschichten aus dem Unternehmen zu hören.

Partnerhochschule Trier

Die Hochschule Trier ist langjährige und enge Kooperationspartnerin der GJU. Dies zeigt sich sowohl im regelmäßigen Austausch von Lehrenden und Studierenden, besonders in den Bereichen Informatik, Design und Management, als auch in der nachhaltigen Zusammenarbeit in den akademischen Fachnetzwerken. Wir freuen uns auf die weitere und vertiefte Zusammenarbeit! Unser besonderer Dank geht an die Präsidentin der Hochschule Trier, Frau Prof. Dr. Dorit Schumann, welche von 2016 bis 2019 Vizepräsidentin für Internationales der GJU in Jordanien war.

GJU-Alumni Mousa Lutfi

In diesem Videobeitrag stellt sich der GJU-Alumni Mousa Lutfi vor. Herr Lutfi erzählt von seinen Studien- und Arbeitserfahrungen in Jordanien und Deutschland. Mousa Lutfi hat an der GJU Civil & Environmental Engineering studiert und sein German Year an der Technischen Hochschule Darmstadt absolviert. Wir bedanken uns herzlich für das Video und wünschen Herrn Lutfi auch weiterhin alles Gute für seine Zukunft.

Partner Fintiba

Die Fintiba mit Sitz in Frankfurt ist ein zentraler Unternehmenspartner der GJU, der regelmäßig Praktika für GJU-Studierende anbietet. Im Rahmen des Deutschlandjahres ist die Fintiba zusätzlich Ansprechpartnerin, wenn es z.B. um die Eröffnung eines Sperrkontos geht. Wir sagen Danke Fintiba und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche und gute Zusammenarbeit!

Partnerhochschule Würzburg-Schweinfurt FHWS

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt FHWS ist ein sehr starker und engagierter Partner auf allen Ebenen der Projektzusammenarbeit, etwa im Bereich Flying Faculty, Train the Trainer sowie im Rahmen der Netzwerkarbeit und des Studierendenaustauschs. Zudem besteht eine enge Kooperation im Master-Studiengang des Fachbereichs Social Work. Durch ihre IT-Expertise ist die FHWS federführend an der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie der GJU beteiligt. Wir sagen Danke FHWS!