Am 27. Oktober besuchte der jordanische König Abdullah II. Ibn Al-Hussein Berlin, wo er mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammentraf. Der Präsident der GJU, Prof. Ala'aldeen Al-Halhouli, betonte die große Bedeutung des Besuchs und wies darauf hin, dass die GJU eine erfolgreiche Kooperationen zwischen beiden Ländern sei.

Mehr als 40 Vertreterinnen und Vertreter aus 25 Partnerhochschulen trafen sich auf Einladung des GJU-Projektbüros am 25. und 26. November 2021 mit der GJU, um sich über die gemeinsame Gestaltung des Deutschlandjahres für die GJU-Studierenden und die weitere Vertiefung der Kooperation auszutauschen.

Eröffnet wurde das Treffen von Prof. Dr. Anne Lequy, Projektleiterin und Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal (h²). Dr. Monica Heitz, Leiterin des GJU-Projektbüros an der h², sowie die anwesenden GJU-Vertreter - Vizepräsident Prof. Dr. Ralf Roßkopf, die Leiterin des GLC Jacqueline Rogler, die Leiterin des IO Stefanie Kirsch und die Leiterin des OIL Britta Kähler - gaben einen Überblick über die dynamische Entwicklung der GJU im Allgemeinen und der deutschen Dimension im Besonderen.

Am 29.09.2021 fand an der Hochschule Magdeburg-Stendal der Auftakt mit der Vernissage der Ausstellung „Der Pascha von Magdeburg“ inklusive Live-Schaltung zur German-Jordanian University in Amman statt. Die Ausstellung „Der Pascha von Magdeburg“ zeigt die Verbindungen zwischen Orient und Mitteldeutschland auf. Im Rahmen der Ausstellung besteht die Möglichkeit, durch die Digital-Galerie zu wandeln, begleitet von Audio-Guides auf Deutsch und auf Arabisch.

 

Weitere Neuigkeiten finden Sie unter Aktuelles.